000446465_sm_Eversion.pdf (244.49 kB)
Download file

Supplementary Material for: Ressourcenaktivierung durch Perspektivwechsel. Stehen Sie doch einfach einmal auf! Ein Plädoyer für mehr Bewegung(en) in der Verhaltenstherapie

Download (244.49 kB)
dataset
posted on 25.05.2016, 00:00 by Roediger E.
Hintergrund: Im Zustand emotionaler Aktivierung sind die Patienten in ihrem ich-syntonen Störungsattraktor fixiert. Mentale Perspektivwechsel haben eine zentrale Bedeutung für kognitive Neubewertungen. Durch körperliche Perspektivwechsel könnten vermutlich der Wechsel in andere Aktivierungszustände und die Aktivierung latent vorhandener Ressourcen im Sinne einer vertikalen Integration verschiedener Modalitäten umfassend unterstützt werden. Methode: Zehn teilweise aufeinander aufbauende Techniken mit verschiedenen Arten von Perspektivwechseln zum kontrollierten Balancieren zwischen emotionaler Aktivierung und Desidentifikation sowie Neubewertung werden dargestellt. Der Kontext ihrer Herkunft wird umrissen. Ergebnis: Diese komplexen Techniken ermöglichen in sehr dynamischer Weise die Aktivierung und Modifikation von Erlebens- und Verhaltensmustern, ohne die therapeutische Beziehung zu belasten. Schlussfolgerung: Diese Techniken der Beziehungsgestaltung und Prozesssteuerung könnten vermutlich unabhängig vom Störungsmodell bereits in der Therapieausbildung vermittelt werden.

History